Das Goldene Dreieck

Das Goldene Dreieck - Mehr als nur Opium

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen eines Ausfluges in das Goldene Dreieck. Der erste Stop war Hot Springs, nicht gerade überwältigende Geysire, die aber entsprechend tourisisch vermarktet wurden. Frauen kochten in ihnen Eier für die ankommenden Touristen und jede Menge Souvenirs wurden angeboten. Um so schöner war hier und auf der verbleibenden Strecke die Landschaft. Anschließend standen 2 Bergdörfer der Akha und Lahu auf dem Programm, auch wieder stark touristisch vermarktet, doch vor allem das Akhadorf war interessanter als ich dachte.


In einem Dorf der Akha

Über Chiang Rai ging es weiter in das Goldene Dreieck, das vor allem durch die früher hier herrschenden Drogenbarone im Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar Berühmtheit erlangte. Auch die Bergketten Chinas sind von hier aus im hinteren zu sehen. Eine kleine Bootstour über den Mekong, dann ging es weiter an den Grenzübergang zu Myanmar, bevor der Bus am Abend nach Chiang Mai zurückkehrte.


kostenlose counter